Konzertwertung

137,7 Punkte bei der Konzertwertung in der Kunststufe "D" in der Kitzmantelfabrik Vorchdorf

Erstmals ging die Konzertwertung des Blasmusikverbands Gmunden in der Vorchdorfer Kitzmantelfabrik über die Bühne. Unter den acht antretenden Kapellen war am Sonntag, 10. April 2016, auch die Marktmusik Vorchdorf mit ihrem musikalischen Leiter Karl Außerhuber. Mit den beiden anspruchsvollen

Sensationeller Erfolg bei der Konzertwertung - Marktmusik Vorchdorf als Bezirkssieger

Nach Japan und Australien hat die Marktmusik Vorchdorf ihre Zuhörer gedanklich entführt, als sie am 12. April zur Konzertwertung in Ohlsdorf antrat. Denn unter Kapellmeister Karl Außerhuber führten die Musiker die Stücke "Three Fragments for Band" von Kuwahara Hiroaki und "Outback" von Thomas Doss in der zweithöchsten Wertungsstufe D auf. Am Ende wurde die Darbietung mit sensationellen 149,4 Punkten belohnt – womit die Marktmusik um 15,7 Punkte mehr als im Vorjahr und auch die beste Bewertung aller sieben in Ohlsdorf angetreten Kapellen erreichen konnte.

Beste D-Kapelle im Bezirk Gmunden

Nach der Herbstkonzertwertung in Ohlsdorf am 8. November 2014 ist es wieder fix, dass die Marktmusik Vorchdorf auch dieses Jahr die beste Kapelle in der Kunststufe D im Bezirk Gmunden ist.
Die Marktmusik erreichte beim Wertungstermin im Frühjahr 2014 exakt 133,7 Punkte. Bei der Herbstwertung spielten noch zwei weitere Vereine in der Stufe D: Der Musikverein Pinsdorf erreichte 130,7 Punkte und der Musikverein Neukirchen/Altmünster 112,4 Punkte.

Marktmusik Vorchdorf erhielt höchste Blasmusikauszeichnung des Landes

Die höchste Blasmusikauszeichnung des Landes Oberösterreich ging Mittwochabend an die Marktmusik Vorchdorf. Bei einer feierlichen Verleihung durch Landeshauptmann Josef Pühringer im Linzer Landhaus erhielt der Verein den Prof. Rudolf Zeman-Preis. "Das ist Musizieren auf dem höchsten Niveau!", lobte Pühringer die Abordnungen der insgesamt elf anwesenden Musikvereine, von denen acht die Prof. Franz Kinzl-Medaille und drei die höchste Auszeichnung, den Zeman-Preis bekamen. Letzterer Preis wird nur an Vereine verliehen, die bereits die Kinzl-Medaille durch herausragende Leistungen erhalten haben und in Folge noch einmal bei zehn Konzertwertungen und fünf Marschbewertungen die Bewertung "Ausgezeichnet" erreichten. Die Marktmusik Vorchdorf erhielt somit nach der Kinzl-Medaille 1997 durch maßgebliches Zutun der ehemaligen Kapellmeister Erwin Radner, Johannes Traunbauer und dem derzeitigen Dirigenten Karl Ausserhuber sowie die Stabführer Felix Lenzeder und Josef Lamprecht nun die höchste Auszeichnung von Blasmusikverband und Land Oberösterreich.

Ausgezeichneter Erfolg mit 95,50 Punkten bei Konzertwertung

Nach sieben ausgezeichneten Antritten bei der Konzertwertung in Ternberg, stellte sich die Marktmusik Vorchdorf heuer wieder einmal erfolgreich einer Wertung im eigenen Bezirk. Da seit kurzem auch der Blasmusikverband Gmunden einen zeitlich günstigen Frühjahrsbewerb bei den Bläsertagen anbietet, machten wir uns am 7. April auf ins Mezzo nach Ohlsdorf.

Seiten